Die wichtigsten Götter der Wikingerzeit sind Odin für Krieg, Zauber- und Dichtkunst, Thor für Gedeihen und die kosmische Ordnung sowie das Geschwisterpaar Freyr / Freyja für Fruchtbarkeit.

Daneben gibt es Riesen, Elfen und Zwerge. Die Götter leben in einer eigenen Weltzone (Asgard). Sie symbolisieren aber eine kosmologische Ordnung, die sie gegen Chaos-Mächte wie Riesen und Untiere verteidigen. Am Ende der Zeit gehen sie im Endkampf Raknarök unter. Für einige Götter, wie etwa den altgermanischen Himmelsgott Týr oder Muttergottheiten, wird ein hohes Alter vermutet.